• 27Okt

    Ich weiß nicht, wie oft ich schon über diese blöde Geschichte gestolpert bin. 5 Mal? 10 Mal?

    MERKE: Wenn in einer PHP-Anwendung komische Sachen passieren, bzw. irgendwelche Dinge nicht passieren -> vor stundenlanger nutzloser Fehlersuche zuerst in die php.ini gucken und überprüfen, ob zend.ze1_compatibility_mode auch schön sauber auf „Off“ gestellt ist!

    Heute hat es mich wieder erwischt, dieses Mal gab es Probleme in TYPO3 4.2.2, und zwar beim rtehtmlarea und beim neuen Cache-löschen-Popupmenü. Der RTE wurde gar nicht geladen, und das Cache-Menü poppte nicht auf. Es gab aber (natürlich) auch keine Fehlermeldungen oder Warnfenster.

    Eigentlich wäre es doch sehr leicht, diese Sache abzufangen. Es gibt ein auffälliges Warnfeld, wenn das Install Tool noch aktiviert ist. Warum nicht auch, wenn diese (in diesem Fall) sinnlose Kompatibilitätsoption aktiviert ist? Grrrr… 😉 .

    Permalink

    Tags: ,

  • 24Okt

    Vielen Dank an Nico für diesen Link, in dem sich der eine oder andere Admin sicher wiedererkennt:

    http://www.thewebsiteisdown.com

    Permalink

    Tags: ,

  • 24Okt

    Mal wieder ein Fall von „Typisch Microsoft“: Ein Windows Server 2003 (in diesem Fall eine Small Business Edition) deaktiviert bei jedem Neustart den Schreibcache seiner Systemfestplatte, wenn er keine Batteriepufferung o.ä. erkennt. Grund: Absicherung gegen Stromausfälle. Auswirkung: Performance wie eine Schildkröte.

    Ob man betroffen ist, lässt sich einfach feststellen: Geräte-Manager -> Laufwerke -> entsprechendes Laufwerk auswählen. In den Eigenschaften unter „Richtlinien“ kann man die Haken für „Schreibcache auf dem Datenträger aktivieren“ und „Erhöhte Leistung aktivieren“ setzen. Die Einstellung wirkt sich sofort aus. Wenn die Haken nach einem Neustart des Servers wieder verschwunden sind: Willkommen im Club!

    Das Setzen eines Schreibschutzes für die entsprechenden Registry-Schlüssel, die hinter diesen Haken stecken, bringt nichts. Abhilfe schafft das Programm dskcache.exe, das es seit Windows 2000 gibt. Trotzdem gehört es nicht zum Lieferumfang und lasst sich nur als „Hotfix auf Anfrage“ unter http://support.microsoft.com/kb/811392 herunterladen. Alternativ könnte man bei Google nach Windows2000_KB811392_x86_ENU.EXE suchen 😉 .

    Ein Aufruf von dskcache ohne Parameter zeigt den Cache-Status an. Man aktiviert den Cache über dskcache +p +w. Das kann man nun nach jedem Neustart per Hand oder Batchdatei oder Batchdatei im Autostart machen. Besser ist es aber, einen „Geplanten Task“ anzulegen, damit der Aufruf beim Hochfahren automatisch ausgeführt wird, auch wenn sich (wie an einem Server üblich) niemand anmeldet.

    Ich sehe ja ein, dass ein Server – und gerade seine Systempartition – gegen Dateisystemfehler abgesichert sein muss. Trotzdem sollte Microsoft dem Admin die Möglichkeit geben, dieses automatische Abschalten des Caches zu unterbinden, ohne Klimmzüge zu unternehmen.

    Was wohl die Elitetruppe auf Experts Exchange zu dem Thema herausgefunden hat…?

    Permalink

    Tags: , ,

  • 23Okt

    Interessanterweise kann man bei DD-WRT, einem (DEM!) alternativen Betriebssystem für Router, über das Web-Interface keine zweite IP-Adresse einrichten. Hier habe ich die folgenden Zeilen gefunden, die man auf der Konsole des Routers eingibt. In diesem Fall wird 192.168.1.252 als zweite Adresse eingerichtet.

    ifconfig br0:1 192.168.1.252 netmask 255.255.255.0

    iptables -I INPUT -s 192.168.1.0/24 -d 192.168.1.252 -p icmp -j ACCEPT

    iptables -I INPUT -s 192.168.1.0/24 -d 192.168.1.252 -p udp –dport 53 -j ACCEPT

    iptables -I INPUT -s 192.168.1.0/24 -d 192.168.1.252 -p tcp –dport 53 -j ACCEPT

    iptables -I INPUT -s 192.168.1.0/24 -d 192.168.1.252 -p tcp –dport 80 -j ACCEPT

    iptables -I FORWARD -s 192.168.1.0/24 -o ppp0 -j ACCEPT

    Die Änderungen gehen natürlich beim Reboot des Routers, evtl. sogar bei der nächsten DSL-Einwahl, wieder verloren. Für „mal eben schnell“ reicht es aber 🙂

    Permalink

    Tags: , , , ,

  • 23Okt
    Tipps und Tricks Kommentare deaktiviert für Aller Anfang ist schwer

    Moin moin!

    Ich trage nun schon länger den Gedanken mit mir herum, ein Blog einzurichten. Nun habe ich es einfach mal gemacht 🙂 .

    Sinn und Zweck soll sein, eine Art Pinnwand für die ganzen kleinen Problemlösungen zu haben, die einem als Netzwerkadmin über den Weg laufen, und die man 2 Wochen später verzweifelt nochmal suchen muss.

    Und gleich geht es auch schon los mit dem ersten Eintrag!

    Permalink